U9 punktet mehrfach und sichert sich Turniersieg Drucken
Nachwuchs
Geschrieben von: Alexander Erler   
Montag, den 13. Mai 2019 um 13:07 Uhr

Die letzten Begegnungen der U9 in der Zusammenfassung

Es läuft aktuell gut für die Jungs der U9 Mannschaft des VfL Halle 96. Nach dem überzeugenden Sieg gegen den HFC standen bereits 4 weitere Punktspiele und ein Turnier auf dem Programm.

Zuerst war man in Dölau zu Gast und konnte sich nach einem 0:2 Rückstand am Ende des Spiels mit 5:3 als Sieger behaupten.

Anschließend kam der Reideburger SV ins Stadion am Zoo. Nach einer noch etwas holprigen ersten Halbzeit, verließ die Mannschaft mit einem 13:2 Sieg den Kunstrasen.

Das der Spielplan anschließend 2 Wochen Spielfrei vorsah, wollten wir so nicht stehen lassen. So lud der 1.FC Lok Leipzig am 27.4. zu einem Mixed-Dribbelturnier nach Probstheida ein, bei dem die Akteure sich in jeder Runde mit Spielern vom 1.FC Lok und Olympia Leipzig auf Dribbeltore, immer wieder neu durchgemischt, beweisen mussten.
Jeder Spieler erhielt seine eigene Punktebewertung. Nach 5 kräftezehrenden Spielrunden lag der Punkteschnitt der VfLer mit dem des 1.FC Lok fast gleich auf.

Auch am Tag der Arbeit sollte der Ball nicht ruhen.
Die Reise führte ebenfalls wieder nach Leipzig, wo die Eintracht aus Leipzig-Süd zum Turnier lud. Am Ende eines langen und anstrengenden Tages, konnte sich die Mannschaft mit Platz 1 für ihre Mühen belohnen.

Vier Tage später kam es zum Aufeinandertreffen mit dem VfB Lettin.
Beim Tabellenzweiten wartete eine schwere Aufgabe, welche extrem konzentriert angegangen wurde. Von Spielbeginn an zeigten die Jungs vom Zoo, wer heute das Spiel gewinnen wollte. Sehr hohes Tempo bestimmte die Partie und zu Beginn gab es Chancen auf beiden Seiten, das ein oder andere Tor zu erzielen.Im weiteren Verlauf wurden die Möglichkeiten beim VfL konsequenter genutzt.
Mit sehr viel Selbstvertrauen und großem Einsatz gewannen die Jungs am Ende verdient mit 6:1.

Am 12.5. hieß es, die TSG aus Wörmlitz als nächsten Gegner zu begrüßen.
Ein völlig anderes Spiel als in Lettin zeigte sich hier. Von Anfang an schnürte man die Gäste in deren Strafraum komplett ein. Oft waren die Räume dadurch sehr eng, was es kompliziert machte, zu direkten Torabschlüssen zu kommen. Da einige Aktionen dann etwas zu überhastet abgeschlossen wurden, verhinderte man selbst ein höheres Endergebnis.
Am Ende stand es 6:0 für den VfL Halle 96.

Die Jungs, welche sich überwiegend gegen 1-2 Jahre ältere Mannschaften behaupten, können insgesamt auf ihre bisher gezeigten Leistungen Stolz sein.

Weiter so!

Ein Dank für das Bereitstellen der Fotos vom Turnier in Leipzig und vom Punktspiel gegen Wörmlitz geht an Uwe Nickolaus!