Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel E1-Jun.


Kein Spiel gefunden!

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Mit voller Wucht zur Sensation! PDF Drucken E-Mail
E-Junioren
Geschrieben von: Steve Walter   
Montag, den 28. Mai 2018 um 18:16 Uhr

F-Jugend feiert in der 1. Stadtklasse der E-Jugend Meisterschaft

Wie bereits ausführlich berichtet entschied man sich zu Beginn dieser Saison den jungen U9 F-Jugend Kader bereits in die E Jugend zu katapultieren. Man setzte auf Ausbildung und wollte Niederlagen in Kauf nehmen. Im Schnitt waren die Gegner nicht nur zwei Jahre älter, auch hatten Sie Vorteile in Ihrer Köpergröße. Allerdings kam es auf VfL Sicht zum Glück ganz anders. Das spielerische Niveau der Jungs vom Zoo machte den Gegner über die gesamte Saison Schwierigkeiten. Doppelpässe, gute Abschlüsse und ein meist souveräner Aufbau war das Mittel zum Erfolg. Man punktete von Spiel zu Spiel und setzte sich  an der Tabellenspitze fest. Eins war klar. Dies wollten sich die Jungs sich am letzten Spieltag natürlich nicht nehmen lassen.

 

Anpfiff war in Seeben 10Uhr. Trainer Dirk Triepel und Steve Walter setzen in der Startaufstellung auf Linus Theo Schiffner, Noah Knoblich, Paul Pfeiffer, Elias Held, Karl Kleist, Oskar Brumm, Nick Walter und Koby Ay.

Die Zoo Kicker hatten von Beginn an das Geschehen durch viel Ballbesitz im Griff und schoben ihre Außenverteidiger sehr weit nach vorne. Während so bei den großgewachsenem Gegner Seeben nahezu alle Spieler absicherten, standen die VfL‘er sehr kompakt und setzten auf Angriff.

Die Jungs vom Zoo kennen sich mit solch defensiver Formationen des Gegners natürlich aus etlichen Ligaspielen gut aus, konnten allerdings den Ball trotz mehrerer Großchancen nicht über die Linie drücken. So war es fast folgerichtig, dass die erste Chance der Seebener aus einem Konter heraus resultierte. Ein langer Ball leitete den Rückstand ein.

Unsere Jungs ließen wie in der gesamten Saison auch heute wieder nicht die Köpfe hängen und kamen mit aller Kraft zurück und ließen den Ball mit viel Kreativität durch ihr Mittelfeld laufen. Nick Walter, heute im linken Sturm unterwegs, behauptete den Ball und legte mustergültig zu Oskar Brumme auf – trockener Abschluss zum verdienten Ausgleich. Keine fünf Minuten später leitete Koby Ay, der erneut den gut stehenden Oskar Brumme sah, den Führungstreffer der VfL’er ein.

Hochverdiente Pausenführung. Der zweite Durchgang begann wie der Erste aufhörte. Eine gut herausgespielte Chance nach der anderen. Das gut organisierte spielerische Auftreten der jungen Kicker machte den großen und viel älteren Spielern aus Seeben das Leben schwer. Die Entscheidung und die somit verbundene Erlösung wollte noch nicht fallen. Schließlich hatte Seeben nach gut zehn Minuten Ihre erste Ecke in der zweiten Halbzeit – eine Ecke mit folgen. Sonntagsschuss zum 2:2. Dieses Ergebnis würde die Meisterschaft in Gefahr bringen und man müsste auf die Konkurrenz hoffen. Aber eine Antwort folge prompt. Koby Ay taucht nach guten Zuspiel von Karl Kleist plötzlich allein vor dem Kister auf, welcher den Ball zwar parierte, allerdings dem gut stehenden und für Nick ins Spiel gekommen Richard Krause vor die Füße fällt - 3:2. Wieder die Führung für die Jungs vom Zoo. Großer Jubel auf dem Platz. Weitere Hochkaräter blieben ungenutzt.

Die jungen Wilden brachten jedoch das Ergebnis über die Zeit und machten somit die Sensation perfekt. Eltern, Freunde und Bekannte stürmten das Feld. Das Trainergespann Dirk Triepel und Steve Walter war sichtlich erleichtert. Die Mannschaft bedankte sich noch mit einem riesigen Banner in Richtung der Eltern – „DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG“.

Es wurden zudem extra Shirts angefertigt und alle lagen sich in den Armen. Die Medaillenübergabe für den Staffelsieger fand unmittelbar nach Abpfiff des Spieles statt. Anschließend gab es Gegrilltes im Stadion am Zoo und gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern feierte man eine sehr außergewöhnliche Saison. So etwas gab es noch nie!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

 

E2 wird Meister in der Stadtklasse

 

weiter Bilder vom Spiel  und der Meisterfeier in der Galerie!