Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel

Qualifikation zur C-Junioren-Regionalliga - Rückspiel
Do., 22. Jun. 2017 18:30
VfL Halle 96 (C)
VfL 96 (C)
-:- JFV FC Süd 012 Eichsfeld (C)
JFV (C)

Nächstes Spiel II.


Kein Spiel gefunden!

Nächstes Spiel AH

Alte Herren 2017 - Juni
Fr., 23. Jun. 2017 18:30
SV Blau-Weiß Dölau Alte Herren
BWD AH
-:- VfL Halle 96 Alte Herren
VfL 96 AH
Wird das „Paradies“ zum Paradies? PDF Drucken E-Mail
Vorschau
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Donnerstag, den 01. Juni 2017 um 18:11 Uhr

Vorschau

Diese Frage stellt sich zwangsläufig im „HWG-Stadion am Zoo“, denn das letzte Saisonspiel 2016/2017 der 96er, findet im Jenenser Naherholungsgebiet „Paradies“ statt. Genauer gesagt im darin eingebetteten „Ernst Abbe-Sportfeld“, traditionsreiche Spielstätte des FC Carl Zeiss Jena.

Am Samstag, 3. Juni 2017, empfängt die U21 des einstigen EC II-Finalisten (1981, Düsseldorf), ab 14 Uhr den VfL 96 zu einem Spiel, wo es für die Trothaer um Alles geht. Mit einem Punkt Vorsprung stehen dabei die Blau-Roten auf dem rettenden vorletzten Platz vor Konkurrent Markranstädt, Welcher zeitgleich in Bernburg antritt. Sieben Varianten stehen dabei im Raum und 5 davon, hätten ein positives Ende für den VfL 96 zur Folge, 2 wären - nun ja - suboptimal:

  1. Sieg VfL 96, Alles richtig, richtig gut!
  2. Remis VfL 96, Niederlage Markranstädt, Alles gut!
  3. Remis VfL 96 und Markranstädt, Alles gut!
  4. Niederlage VfL 96 und Remis Markranstädt, Alles gut! Klingt zwar komisch, ist aber so! Einzige Hürde, dass Unangenehme muss unter 20 Gegentoren bleiben.
  5. Niederlage VfL 96 und Markranstädt, Alles gut! Klingt zwar komisch, ist aber so!
  6. Finde die „Seucheneule“, dass heitere Ratespiel zum Saisonabschluss.
  7. Finde die „Seucheneule“, dass heitere Ratespiel zum Saisonabschluss.

Wir kennen die Auflösungen, halten uns mit einer Veröffentlichung aber zurück, denn WIR denken positiv und wollen Nichts herbei schreiben!

Das Saisonende erreicht, hat leider Philipp-Holger Motscha. Die im Spiel gegen Sandersdorf zugezogene Verletzung (Kreuzband) erwies sich als schwerer, als anfangs gedacht. Somit fällt eines unserer „Mentalitätsmonster“ lange Zeit aus. Wir wünschen gute und schnelle Genesung!

Was bleibt? Wir haben Alles selber in der Hand! Zur Not muss eben nochmals so ein lichter Moment herhalten, wie einst zu Leipzig-Probstheida: 90.+3 Minute, Robin Huth zum 2:2 bei Lok Leipzig, Was letztlich den Erhalt der Oberliga bedeutete!