Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel A-Jun.

A-Junioren Verbandsliga Sachsen-Anhalt Staffel Süd 2017/2018 - Spieltag 9
So., 29. Okt. 2017 13:00
JFV Sandersdorf-Thalheim (A)
JFV (A)
-:- VfL Halle 96 (A)
VfL 96 (A)

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 VfB IMO (A) 124 62
2 VfL 96 (A) 63 54
3 JFV S'dorf (A) 26 41
4 Großgr. (A) 2 37
5 BW Dölau (A) -1 36
6 VfB 1906 (A) 4 31
7 Bennstedt (A) -5 30
8 Turbine (A) -12 26
9 Br'bedra (A) -26 24
10 M'burg 99 (A) -53 18
11 Staßfurt (A) -61 12
12 Nebra (A) -61 7

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Letztes Heimspiel PDF Drucken E-Mail
A-Junioren
Geschrieben von: Holger Petzoldt   
Montag, den 22. Mai 2017 um 20:13 Uhr

VfL Halle 1896 vs. Spg. Großgrimma/Zorbau 5:1

Spielbericht

Zum letzten Heimspiel der Saison empfing der VfL Halle 1896 die Spg. Großgrimma/Zorbau. Die hatten eine sehr gute Rückrunde gespielt und punkten vor allem auswärts. Man sollte also gewarnt sein.

In der ersten Halbzeit spiegelte sich diese Erwartung auch wieder.

Spannenderweise versuchten die Gäste es in der Abwehr mit Manndeckung. Offensiv versuchten sie schnell und direkt zu spielen. Da fehlte zum Glück häufig die Genauigkeit, im Ansatz war es aber gut anzuschauen. Der VfL stand defensiv gewohnt gut und entkam der Manndeckung durch gekonnte Rotation der Positionen. Das 1:0 nach nur sechs Minuten war die logische Folge. Danach ging aber, wie leider schon häufiger in der Saison, nach der Führung der Faden verloren. Das Mittelfeld fand nicht mehr statt. Alles wirkte irgendwie etwas fahrig. Hannes Neumann hielt sein Team mit einigen guten Aktionen aber weiter im Spiel. Das 2:0 nach einer halben Stunde folgte zwar nach einem wunderschönen Spielzug, war aber vollkommen unverdient. Dann ging es ziemlich abwechslungsreich weiter. Lukas Englich verabschiedete sich mit seinem 9. Saisontor aus dem Jugendbereich, wie immer nach einem Standard. Die Gäste kamen zum verdienten Anschlusstreffer, aber Winne erzielte mit seinem dritten Treffer den 4:1 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wurde dann nachträglich die bis dahin unverdiente Führung erarbeitet. Die Gäste erzielten lediglich noch etwas Gefahr durch Freistöße. Der VfL erspielte sich ein paar Chancen, von der allerdings nur eine genutzt wurde. So war es ein entspannter Nachmittag mit einem am Ende doch überzeugendem letzten Heimspiel.

Kommende Woche dann Saisonabschluss in Staßfurt.

Aufstellung: Neumann – Pawlik; Englich (71. Hesse); Sternbeck; Grützner – Niesel (71. Randig); Krumbholz; Hübner; Murad; Lehmann (55. Wosz)– Winning (55. Trolli)

Tore: 1:0; 2:0 Winning (6.; 30.); 3:0 Englich (34.); 3:1 (37.); 4:1 Winning (42.); 5:1 Trolli (61.)